Mikrowellenhalterung – Endlich mehr Platz

Mikrowellen sind zwar praktische Helfer, nehmen in der Küche aber leider auch jede Menge Platz ein. Besonders auf der Arbeitsplatte ist jeder Zentimeter Gold wert. Mikrowellenhalter können dieses Problem jedoch lösen. Durch die Mikrowellenhalterung wird die Mikrowelle schwebend an der Wand platziert, wodurch der Freiraum unter der Mikrowelle genutzt werden kann.

In diesem Ratgeber erfährst du, worauf du bei der Montage achten musst. Außerdem nennen wir dir die besten Mikrowellenhalterungen sowie wichtige Vor- und Nachteile.

Solltest du eine Mikrowellenhalterung in deiner Küche nicht anbringen können, dann zeigen wir dir auch noch zwei alternativen Lösungen.

Mikrowellenhalterung
Eine Mikrowellenhalterung sorgt für mehr Platz.

Unser Tip: Die beste Mikrowellenhalterung

Hier sind drei der besten Mikrowellenhalterung:

1. Xavax Mikrowellenhalterung

Die beiden Füße der Xavax Halterung werden in die Wandhalterung eingehangen und können variabel in der Breite verstellt werden. Die Füße sind ausziehbar, so dass auch große Mikrowellen verwendet werden können.

  • Tragfähigkeit: 30 kg
  • Ausziehbare Haltearme von 38,5 cm bis 51 cm
  • Maximale Breite: 43 cm

2. deleyCON Universal Mikrowellenhalterung

Die deleyCON Universal Mikrowellenhalterung bietet ebenfalls ausziehbare Füße.

  • Tragfähigkeit: 35 kg
  • Ausziehbare Haltearme von 38,5 cm bis 53,5 cm
  • Maximale Breite: 43 cm

3. Meister Mikrowellen-Halter

Beim Meister Mikrowellen-Halter werden beide Haltearme direkt mit der Wand verschraubt. Dadurch ist die Breite frei wählbar.

  • Tragfähigkeit: 30 kg
  • Ausziehbare Haltearme von 36 cm bis 50 cm
  • Breite frei wählbar

Vorteile und Nachteile einer Mikrowellenhalterung

Lohnt sich eine Mikrowellenhalterung? Die Antwort ist natürlich nicht pauschal möglich, da es verschiedene Vorteile und Nachteile gibt. Die wichtigsten Argumente für und gegen einen Mikrowellenhalter siehst du hier:

Vorteile
  • Mehr Platz in Küche
  • Mikrowelle bequemer zu bedienen
  • Relativ günstige Lösung
Nachteile
  • Nicht überall möglich
  • Bohren nötig (Stromleitung!)
  • Nicht für alle Mikrowellen geeignet

Mikrowellenhalterung Vorteile

Mehr Platz in Küche

Mikrowellen nehmen leider viel Platz auf der Arbeitsplatte ein. Zudem ist der Raum über der Mikrowelle häufig ungenutzt.

Wichtigste Aufgabe der Mikrowellenhalterung ist also für mehr Platz zu sorgen. Wenn die Mikrowelle aufgehangen wird, kann die Fläche unter der Mikrowelle entweder zur Ablage und als weitere Arbeitsfläche genutzt werdem
Mikrowelle bequemer zu bedienen

Durch den Mikrowellenhalter gewinnt des Gerät an Höhe. Dadurch musst du dich nicht mehr bücken, um das Gerät zu bedienen. Du kannst auch bequemer in den Innenraum schauen, während die Speise zubereitet wird. EBenso lässt sich sich das Bedienfeld leichter ablesen, dass bei manchen Modellen leider sehr blass ist.
Relativ günstige Lösung

Eine Mikrowellenhalterung ist eine relativ günstige Lösung, um die Mikrowelle erhöht anzubringen. Im Vergleich kostet extra Regal oder die Neuanschaffung einer Unterbau-Mikrowelle deutlich mehr.

Mikrowellenhalterung Nachteile

Nicht überall möglich

Eine Mikrowellenhalterung lässt sich nicht überall einsetzen. Die vorgesehene Wand muss jedenfalls tragfähig genug sein, um Mikrowellenhalter, Mikrowelle und „Beladung“ tragen zu können.

Zudem müssen Löcher geböhrt werden, die dauerhaft die Wand und vor allem einen Fliesenspiegel „beschädigen“. Gerade in einer Mietwohnung kann es sein, dass nicht in eine geflieste Rückwand gebohrt werden darf.
Bohren nötig (Stromleitung!)

Damit sind wir auch schon beim zweiten Problem: Zur Montage der Halterung muss gebohrt werden. Du benötigst also zwingend eine Bohrmaschine mit dem passenden Bohrer.

Ein weiteres Problem kann durch Leitungen in der Wand entstehen. Diese müssen ausfindig gemacht werden und dürfen natürlich nicht angebohrt werden.
Nicht für alle Mikrowellen geeignet

Nicht jede Mikrowellenhalterung passt mit jeder Mikrowelle zusammen. Besonders das Gewicht und die Maße können die Auswahl begrenzen.

Einige Mikrowellen benötigen auch so viel Freiraum über und hinter der Mikrowelle, dass eine Montage auf einem Mikrowellenhalter ausscheidet.
Tipp
Sollten die Nachteile dafür sorgen, dass ein Mikrowellenhalter für dich nicht infrage kommt, dann findest du am Ende des Artikels noch zwei alternative Lösungen!

Darauf musst du bei einem Mikrowellenhalter achten

Bevor du eine Mikrowellenhalterung kaufst, solltest du dir über einige Faktoren Gedanken machen. Die wichtigten Aspekte, die es zu beachten gibt, sind folgende:

  • Tragfähigkeit der Wand
  • Belastbarkeit der Mikrowellenhalterung
  • Leitungen in der Wand
  • Größe der Halterung
  • Ausreichende Belüftung der Mikrowelle

Tragfähigkeit der Wand

Die Halterung muss natürlich fest an der Wand halten und darf nicht herabfallen. Vor der Montage einer Mikrowellenhalterung solltest du dich also vergewissern, dass die Wand tragfähig genug ist.

Wichtig ist dabei vor allem die richtige Wahl der Dübel und Schrauben. Bei den meisten Mikrowellenhalterung gehören diese bereits zum Lieferumfang und können benutzt werden.

Für manche Wände musst du eventuell spezielle Dübel im Baumarkt kaufen, da die beiliegenden Dübel nicht für die Wandart geeignet sind.

Die allermeisten soliden Küchenwände sollten jedoch auch mit den beiliegenden Dübeln zusammenpassen. Wenn die Wand auch Küchenoberschränke halten kann, dürfte auch eine Mikrowelle keine Probleme darstellen.

Belastbarkeit der Mikrowellenhalterung

Die Hersteller geben für die Halterungen ein zulässiges Höchstgewicht an, dass nicht überschritten werden sollte.

Die meisten Mikrowellen bewegen sich zwischen 12 und 18 Kilogramm. Nicht vergessen darfst du die „Zuladung“ aus Geschirr und Lebensmittel, die in die Mikrowelle kommt.

Die Tragfähigkeit der Halterung sollte als Faustregel also mindesten 20 Kilogramm betragen, um auf der sicheren Seite zu sein. Solltest du eine sehr schwere Mikrowelle haben, muss die Halterung dementsprechend auch für mehr Gewicht ausgelegt sein.

Leitungen in der Wand

Um die Halterung anbringen zu können, musst du in die Wand bohren. Logischerweise darfst du dabei keine Leitung treffen.

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du mit einem Leitungssucher prüfen, ob an der vorgesehenen Stelle eine Leitung verläuft.

Tipp
Statt extra einen Leitungssucher zu kaufen, kannst du diesen auch in vielen Baumärkten für eine kleine Gebühr mieten.

Größe der Halterung

Die Halterung muss nicht nur das Gewicht der Mikrowelle tragen können, sonder auch einen festen Stand bieten.

Viele Halterungen bieten eine variable Breite, daher sollte dies keine Probleme bereiten. Wichtiger ist, dass die Halterungen eine ausreichende Tiefe bietet. Sollten die vorderen Füße nicht auf der Halterung stehen, kann die Mikrowelle leicht nach vorn kippen.

Einige Modelle bieten ausziehbare Füße, um die Tiefe zu vergrößern. Aus unserer Erfahrung kann diese Konstruktion aber schnell instabil werden.

Falls du eine sehr tiefe Mikrowelle hast, empfehlen wir eine große Mikrowellenhalterung, bei dem der gesamte Fuß massiv ist und genügend Tiefe bietet, ohne verlängert werden zu müssen.

Ausreichende Belüftung der Mikrowelle

Durch die Halterung kann die Mikrowelle so hoch platziert werden, dass die Oberseite direkt unter dem Oberschrank endet. Viele Modelle benötigen über der Mikrowelle aber einen Freiraum, damit das Gerät ausreichend belüftet ist.

Außerdem kann sich schnell Feuchtigkeit unter dem Oberschrank sammeln, falls die Mikrowelle direkt darunter angebracht wird.

Wir empfehlen dir also einen Blick ins Handbuch, ob die Oberseite der Mikrowelle freigehalten werden muss. Zumindest ein kleiner Spalt zwischen Mikrowelle und Schrankunterseite sollte immer freigehalten werden, damit die Feuchigkeit entweichen kann.

Alternative Lösungen zur Mikrowellenhalterung

Sollte eine Mikrowellenhalterung für dich nicht passen, haben wir hier zwei Alternativen. Diese sind:

  1. Unterbau Mikrowelle
  2. Mikrowellenregal

Beide Varianten haben spezifische Vor- und Nachteile.

1. Unterbau Mikrowelle

Eine Unterbau-Mikrowelle kann direkt unter einen Oberschrank geschraubt werden. Dadurch wird der Platz unter der Mikrowelle für andere Dinge frei.

Nachteil gegenüber dem Mikrowellenhalter ist aber, dass es nur ein kleine Auswahl an Modellen gibt.

Tipp
In unserem Ratgeber findest du die besten Unterbau-Mikrowellen.

2. Mikrowellenregal

Ein Mikrowellenregal wird einfach auf die Arbeitsplatte oder den Boden gestellt. Dadurch wird die Ebene über oder unter der Mikrowelle frei und kann zur weiteren Ablage genutzt werden.

Tipp
Weitere nützliche Infos findest du in unserem Ratgeber zum Mikrowellenregal.

FAQ – Häufige Fragen und Antworten

Was ist ein Mikrowellenhalter?

Ein Mikrowellenhalter wird in der Wand verschraubt und trägt die Mikrowelle, damit der entstehende Freiraum darunter genutzt werden kann.

Welche Arten von Mikrowellenhalter gibt es?

Die Halter unterscheiden sich z. B. nach dem Material (Aluminium, Edelstahl usw.) und der Bauart (fixe Länge, ausziehbar etc.).

Was kostet eine Mikrowellenhalterung?

Eine Mikrowellenhalterung ist relativ günstig und kann schon ab ca. 15 Euro erworben werden. Hochwertige Halterungen kosten bis zu 40 Euro.

Welche Alternativen gibt es?

Sollte eine Mikrowellenhalterung nicht infrage kommen, dann gibt es zwei alternative Lösungen. Du kannst entweder eine Unterbau-Mikrowelle erwerben oder auf ein Mikrowellenregal zurückgreifen.

Worauf muss ich vor dem Kauf achten?

Du musst zur Montage der Mikrowellenhalterung in die Wand bohren. Die gewählte Stelle muss also frei von Leitungen und ausreichend tragfähig sein.
Außerdem muss der Halter eine ausreichende Tiefe bieten, damit die Mikrowelle nicht nach vorne fällt.

Fazit

Eine Mikrowellenhalterung ist eine praktische Lösung, um in der Küche mehr Platz zu haben.

Einziger Knackpunkt ist sicherlich das Bohren, welches etwas Aufwand erfordert. Dafür bekommst du aber nicht nur mehr Freiraum, sondern auch eine optische Aufwertung deiner Küche.

Sag uns Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Mikrowellen-Tester.de
Logo
Compare items
  • Total (0)
Compare